Steine
Kurzinfo
Steinliste A
Steinliste B
Steinliste C
Steinliste D
Steinliste E
Steinliste F
Steinliste G
Steinliste I
Steinliste H
Steinliste J
Steinliste K
Steinliste L
Steinliste M
Steinliste N
Steinliste O
Steinliste P
Steinliste R
Steinliste S
Steinliste T
Steinliste U
Steinliste V
Steinliste Z
Anwendung
Hildegard-Steine
Steinwasser
Edelsteine und  Sternekräfte
Hildegard-Steine

Hildegard empfahl, die jeweils richtigen Steine als Schmuck zu tragen, aber auch das Tragen in der Tasche oder das Halten in der Hand könne helfen. Zudem ist es möglich, die Schmerzende Stelle am Körper mit etwas Speichel zu befeuchten und mit dem Stein daran zu reiben. Und schließlich gibt es noch die Möglichkeit, Heilsteine für einige tage in Wasser zu legen und dies danach zu trinken.

Bergkristall
Reinigung des Geistes

Diamant
Bei einer hartherzigen Einstellung zum Leben

Rubin
Bei Kopfschmerzen

Achat
Unreine Haut

Smaragd
Halbedelsteine

Hyazinth
Probleme mit den Augen

Amethyst
Blutergüssen, Schwellungen

Bernstein
Probleme mit Magen und Darm

 

Ausleitende Verfahren

Typische Heilmethoden zu Hildegards Zeit waren so genannte ausleitende Verfahren. Diese sollten die Krankheit aus dem Körper hinaus führen. Auch Hildegard empfahl solche Methoden.

Der Aderlass
Beim Aderlass wird dem Körper Blut in größeren Mengen entnommen, Hildegard empfahl zwischen 100 und 200 ml. Ein solcher Aderlass sollte am Besten sechs Tage nach dem Vollmond vollzogen werden. Dieses entnommene Blut untersuchte man dann nach einigen Stunden, um Rückschlüsse auf den Krankheitszustand zu schließen.

Nach dem Aderlass empfahl Hildegard eine Diät, die viel Dinkel enthalten sollte. Fette Speisen, Wurst, Käse und speziell Schweinefleisch sollten gemieden werden.


Das Schröpfen
Auch das Schröpfen wurde von Hildegard erwähnt. Beim Schröpfen werden erhitzte Schröpfgläser auf die vorher leicht eingeritzte Wirbelsäule.
Beim Abkühlen der Schröpfgläser entsteht ein Unterdruck, der Blut aus dem Körper saugt. Es soll dadurch eine Reinigung des Körpers erfolgen.


Die Moxibustion
Bei einer Moxibution werden glühende Kegel aus Beifuss auf die betroffene Stelle gebracht, ähnlich wie in der chinesischen Heilkunde.
Es erfolgt eine Rötung die die Selbstheilungskräfte verbessern soll.
Hildegard empfiehlt diese Methode z.B. bei schmerzenden Gelenken.

 

Nahrung

Die tägliche Ernährung stellte für Hildegard von Bingen einen wichtigen Bestandteil zur Gesunderhaltung des Menschen dar. Allerdings muten die von ihr aufgeschriebenen Empfehlung heute zuweilen etwas seltsam an, es liegt wohl daran, das damals die Nahrung etwas anders war als heute.

So empfiehlt Hildegard Dinkel zum Beispiel als Grundlage für Suppen, was heute doch ziemlich unbekannt ist. Überhaupt war Dinkel für sie anscheinend sehr wichtig, sie war der Meinung, der Mensch werde durch Dinkel von innen geheilt. Empfohlen wird Dinkel gegen Schwäche und zur Blutreinigung.

Gemüse sollte nach ihrer Meinung nicht roh gegessen werden, da es das Blut verschlechtert und im Darm gärt. Nur Salat dürfe, etwas mariniert, roh verspeist werden. Alles andere müsse gedünstet oder gekocht werden.

Besonders von Hildegard empfohlene Gemüse sind:
Rote Beete
Bohnen
Fenchel
Kürbis
Edelkastanien
Karotten
Sellerie

Auch Fisch und Fleisch wird von Hildegard empfohlen, besonders Fisch und Geflügel, Lamm und Fleisch vom Wild. Zudem nennt sich auch andere Lebensmittel wie Wein und Bier, oder auch Honig.

Schlechte Nahrung
Hildegard nannte auch "Küchengifte", Dinge also, die man nicht essen sollte. Hier nannte sie speziell Schweinefleisch, Pfirsiche, Erdbeeren, Pflaumen, Lauch und Chicoree.

Wenn Hildegard heutzutage gelebt hätte, wäre ihre Liste sicher wesentlich länger geworden...

 

Marion Burke 10 2000 -2017

abramelin
elfen
angels
engel
garten
gesundheit
guten-appetit
goetter
goetter bilder
haende
handarbeiten
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
planeten
pflanzenweg
pflanzen
pendel.
rituale
seelenwolken
schoepfungsgeschichte
schriften
stammbaum
steine
sonstiges
sternensee
symbolon

Gästebuch
Impressum


Besucherzaehler  

Web Design