Steine
Kurzinfo
Steinliste A
Steinliste B
Steinliste C
Steinliste D
Steinliste E
Steinliste F
Steinliste G
Steinliste I
Steinliste H
Steinliste J
Steinliste K
Steinliste L
Steinliste M
Steinliste N
Steinliste O
Steinliste P
Steinliste R
Steinliste S
Steinliste T
Steinliste U
Steinliste V
Steinliste Z
Anwendung
Hildegard-Steine
Steinwasser
Edelsteine und  Sternekräfte
Steinliste M

MAGNESIT

Magnesit

Magnesit ist ein wichtiger körperlicher Entspannungsstein, gut bei Muskelkrämpfen, Magenproblemen, Übersäuerung, Verspannungskopfschmerzen.
Gelassenheit, Entspannung, krampflösend, fördert den Magnesium-Stoffwechsel, gegen alle Magnesium-Mangelerscheinungen, stärkt den Knochenbau.

MAGNETIT

 

Steigert die Reaktionsfähigkeit, aktiviert alle Hormondrüsen, regt den Energiefluss im Körper an löst Muskelverkrampfungen

MALACHIT

malachit

Macht unterdrückte Gefühle bewusst, regt das Träumen an, leberanregend, entgiftend. Malachit-Wasser entgiftet die Adern, Gefäße und Organe
Farbe: Dunkelgrün

Historie, Mystik und Legenden:
Die Überlieferungen des Malachit reichen bis in das 3. Jahrtausend vor Christi zurück. Die Ägypter verehrten den Malachit als den Stein der Hoffnung und der Zuversicht, weicher seinen Träger Glück und Harmonie in der Partnerschaft beschere. Schon in vorchristlicher Zeit wurde aus dem Malachit die so satte grüne Farbe für Fresken und Malerei gewonnen. Aber auch Lidschatten und Heilmittel wurden von den Ägyptern, Griechen und Römern aus Malachit hergestellt. Durch seine satte grüne Farbe mit den leicht welligen Streifen sicherte sich der Malachit über die Jahrhunderte hinweg einen hohen Stellenwert als Medizin- und Schmuckstein. Dieser erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit.

Folgende Heilwirkungen auf den Körper werden dem Malachit nachgesagt:
Informationen hierzu finden Sie im Großen Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter.

Folgende Heilwirkungen auf die Psyche werden dem Malachit nachgesagt:
Durch seine reinigenden Wirkungen auf den gesamten Organismus bleibt auch eine reinigende Kraft auf die Seele nicht aus. Der Malachit läßt uns krankmachende und belastende Lebens- und Ernährungsweisen erkennen und verhilft uns, diese abzustellen. Mehr Ausgeglichenheit, Lebensfreude, Verständnis und Liebe sind nur einige Eigenschaften, welche wir mit dem Malachit erreichen. Nach regelmäßigem Tragen bestätigen viele Menschen, daß sie dank des Malachit in eine Lebensphase eingetreten sind, welche die vorherigen an Selbstverwirklichung, Erfolg und Zufriedenheit um einiges übertrifft.

Sternzeichen: Steinbock, 22. Dezember bis 20. Januar

Folgende Wirkungen auf die Chakras werden dem Malachit nachgesagt:
Der Malachit entfaltet seine lichtbringenden Kräfte auf allen Chakras des Körpers. Ober das Herzchakra jedoch entfacht er einen Energiefluss, welcher mit Lebendigkeit, Transformation und Liebe besonders tief in unsere Seele vordringt. In Verbindung mit Azurit, dem Bruderstein des Malachit lassen sich besonders tiefliegende Blockaden in der Seele erkennen und beheben. Der Malachit weckt mehr Hoffnung, Treue und Liebe in uns und natürlich auch mehr Verbundenheit zur Natur.

Wie erhalten und pflegen Sie einen Malachit?
Sie erhalten den Malachit als Rohstein, Trommelstein, Handschmeichler, Kugel, Pyramide, Obelisk, Anhänger, Kette, Donuts und vielen phantasievollen Formen für Halsreifen und Lederband. Der Malachit ist ein Stein, weicher Ihnen aufgrund seiner Verfärbung oder Trübung anzeigt, wieviel schlechte Kraft er Ihnen entzogen hat. Sie sollten den Malachit daher regelmäßig reinigen und ihn dabei nicht der direkten Sonne aussetzen. Seifen, Säuren und Hitze zerstören den Malachit. Wir empfehlen Ihnen, den Malachit und Malachit - Ketten in ein Taschentuch einzurollen und über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit - Trommelsteinen zu Entladen. Der Malachit lädt sich am besten an einem naturbelassenen Rohstück oder einer Bergkristall - Gruppe auf.


oder in dieser Variante
Beschreibung
Farbe: dunkelgrün, gebändert
Malachit ist monoklin, bildet nur selten nadelige - büschelige Kristalle

Vorkommen in Zaire, Namibia, Australien, Chile, USA und Uralgebirge
Man erhält den Malachit als Rohstein, Trommelstein, Handschmeichler, Kugel, Pyramide, Obelisk, Anhänger, Kette, Donuts und vielen phantasievollen Formen für Halsreifen und Lederband.
Psychische Wirkung
Malachit ist ein sagenumwobenes Kupfercarbonat.
Es bringt die unbewussten Gefühle an die Oberfläche, wie auch immer diese sein mögen. Sehr direkt im Gefühlsausdruck ist er gut für Menschen mit vielen Zurückhaltungen, Selbstzweifeln und Unsicherheiten.
Er hilft bei allen psychosomatischen Erkrankungen, die mit verdrängten oder unerwünschten Emotionen zu tun haben, besonders nicht zugelassene Weiblichkeit. Wenn lindernde Steine versagen, darf man sich an Malachit wagen.
Er stärkt die Vorstellungskraft und sorgt für eine bessere Auffassungsgabe, weckt das Verständnis, Malachit stellt ein Symbol der Freundschaft dar.

Der Malachit  löst auch negative Erlebnisse auf, die aus der Vergangenheit stammen.
Er verstärkt weiblichen Magnetismus, d.h. er macht die Frau geheimnisvoll und faszinierend.
Malachit kramt aus dem unbewussten Gedächtnisspeicher “unbekannte” Gefühle hervor und verstärkt diese, das sie auch garantiert bewusst werden. Die Empfindungen, Bewertungen und Gefühle die zu Situationen im Leben oder bestimmten Menschen auftauchen sind welche, die man meist glaubt, völlig verarbeitet oder längst abgelegt zu haben. Schön wärs...
Wenn man sie aber mit Malachit bewältigt, dann sind sie auch im Leben entschärft – sprich: Heftiger kann es dann nicht mehr kommen und man ist dagegen immun.
Typische Störgefühle sind Mißgunst, Neid, Eifersucht, besitzen wollen, tief empfundene Abneigung.
Dahinter tauchen jedoch sehr viel positivere Seiten auf.
Letztlich ist die Botschaft: Ernährende Liebe.
Malachit gibt emotionale Direktheit, Ehrlichkeit, er verbessert das Standvermögen und schafft den Gefühlen Ausdruck. Er hilft allgemein bei Gefühlen der Unsicherheit, und besonders wenn die Krankheitsursache ein kritisches Verhältnis zur eigenen weiblichen Identität ist.
Er schützt vor negativen Strahlungen. Durch seine reinigenden Wirkungen auf den gesamten Organismus bleibt auch eine reinigende Kraft auf die Seele nicht aus.
Der Malachit läßt uns krankmachende und belastende Lebens- und Ernährungsweisen erkennen und verhilft uns, diese abzustellen. Mehr Ausgeglichenheit, Lebensfreude, Verständnis und Liebe sind nur einige Eigenschaften, welche wir mit dem Malachit erreichen. Nach regelmäßigem Tragen bestätigen viele Menschen, daß sie dank des Malachit in eine Lebensphase eingetreten sind, welche die vorherigen an Selbstverwirklichung, Erfolg und Zufriedenheit um einiges übertrifft.
Körperliche Wirkung
Bei Erkrankungen der Knochen und der Wirbelsäule, bei Bandscheibenproblemen, Rheuma und Gelenkentzündungen, wirkt entkrampfend bei chronischen Erkrankungen der Atemwege und Asthma, stärkt den Herzmuskel, stabilisiert und kräftigt das Herz-Kreislauf-System, kräftigt die Sehnerven, fördert bei Kindern die Entwicklung.

Für Ruhe, Ausgewogenheit, Herz, Leber, Entgiftet (auch seelisch).

Gegen Entzündungen, Blockaden, Rheuma, Verspannungen.  
Heftige Menstruationsschmerzen sind seine Spezialität. Auch bei der Geburt ist er gut, daher der volkstümliche Name Hebammenstein. Augenschmerzen, Sehschwäche, Magenprobleme u.v.m. Er ist bei vielen Frauenbeschwerden, wo lindernde Mittel versagen, die Rettung, besonders bei heftigen Schmerzen.
Er dringt auch durch das Nervensystem ein und kann vor Gewebsverhärtungen im Rückenmark bewahren. Er kann ebenso bei Zittern und Lähmungen der Gesichtsnerven 
lindern. Des Weiteren hat er einen guten Einfluss auf die Atemwege und  deren
Erkrankungen.
Einsetzbar zur Wundbekämpfung, bei Entzündungen des Rachens, bei Rheuma und Gelenkentzündungen, bei Asthma, Koliken, Kinderkrankheiten, Vergiftungen; hilft gegen Unfruchtbarkeit, bei Infektionen, Leukämie, Krebs im Vorstadium, bei Geschwüren und Augenstar; gut für die Milchbildung nach der Geburt; stärkt Bauchspeicheldrüse, Drüsen, Gehirn und Herz, Augen und Kreislauf; aktiviert das Selbstheilungszentrum; bringt Linderung bei Verstauchungen und Prellungen; hilft ganz speziell bei Multipler Sklerose und der Parkinsonschen Krankheit.
Beispiele für Anwendung
Der Malachit wird mit Hautkontakt aufgelegt oder getragen. Heilwasser vom Malachit sollte man nur aus polierten Steinen herstellen.
Bitte keinen pulverisierten Malachit verwenden!
Den Stein unter das Kopfkissen legen, gut für Augenspülungen.
Bei Schmerzen auf schmerzende Stellen des Körpers auflegen.
Auch gut zur Verwendung als Lidschatten und als Heilsalbe.
Der Malachit ist ein Stein, weicher Ihnen aufgrund seiner Verfärbung oder Trübung anzeigt, wieviel schlechte Kraft er Ihnen entzogen hat.
Er ist ein sehr kräftiger Stein, welcher auch in Verbindung mit anderen Steinen besondere Kräfte entwickelt.

Aquariumbesitzer sollten einen Malachit-Trommelstein ins Wasser einlegen,
die Fische werden weniger anfällig für Krankheiten.

Zugesprochene magische Eigenschaften
Die altem (jungen) Römerinnen benutzten Malachitpulver als Lidschatten.
Er gilt als Glücksstein, seit dem 16. Jhd. mit Malachit besetzte "Wehenkreuze" als Schwangerschafts- und Gebäramulette; gibt Trost und Hoffnung bei unglücklicher Liebe;
Er soll die sagenhafte Säule im Tempel des Herakles in Tyros bei Nacht mit tageshellem Licht erfüllt haben !!!
Die Überlieferungen des Malachit reichen bis in das 3. Jahrtausend vor Christi zurück.
Die Ägypter verehrten den Malachit als den Stein der Hoffnung und der Zuversicht, weicher seinen Träger Glück und Harmonie in der Partnerschaft beschere.
Schon in vorchristlicher Zeit wurde aus dem Malachit die so satte grüne Farbe für Fresken und Malerei gewonnen.
Aber auch Heilmittel wurden von den Ägyptern, Griechen und Römern aus Malachit hergestellt.
Durch seine satte grüne Farbe mit den leicht welligen Streifen sicherte sich der Malachit über die Jahrhunderte hinweg einen hohen Stellenwert als Medizin- und Schmuckstein. Er erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit.
Chakrazuordnung
Die Schwingung vom Malachit dringt am intensivsten auf dem Herzchakra in unseren Organismus, reinigt und aktiviert aber sämtliche Chakras.
Der Malachit entfaltet seine lichtbringenden Kräfte auf allen Chakras des Körpers. Über das Herzchakra jedoch entfacht er einen Energiefluß, welcher mit Lebendigkeit, Transformation und Liebe besonders tief in unsere Seele vordringt.
In Verbindung mit Azurit, dem Bruderstein des Malachit lassen sich besonders tiefliegende Blockaden in der Seele erkennen und beheben.
Der Malachit weckt mehr Hoffnung, Treue und Liebe in uns und natürlich auch mehr Verbundenheit zur Natur.
Sternzeichenzuordnung
Der Malachit wird dem Skorpion und der Waage zugeordnet.
Er gilt außerdem als Glückstein für Steinbock und Wassermann und wird auch dem Stier zugeordnet.
Pflege
Man sollte den Malachit  regelmäßig reinigen und ihn dabei nicht der direkten Sonne aussetzen. Seifen, Säuren und Hitze zerstören den Malachit. Es empfiehlt sich, den Malachit und Malachit-Ketten in ein Taschentuch einzurollen und über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen zu Entladen.
Der Malachit lädt sich am besten an einem naturbelassenen Rohstück oder einer Bergkristall-Gruppe auf.
Nach jeder Behandlung gründlich in trockenem Meersalz reinigen,

MOLDAVIT

Moldavit

Erweiterung des Raumgefühls, geistige Größe, Hellsichtigkeit,Schlafstörungen

MONDSTEIN

Mondstein

Verfeinert die Wahrnehmung, vor allem Lichtwahrnehmung, reguliert den Hormonhaushalt, fruchtbarkeitsfördernd, bei Menstruationsbeschwerden oder im Klimakterium gegen Mondsüchtigkeit.

MOOKAIT

Mookait

Beweglichkeit, Selbstsicherheit, Drang nach Abwechslung und neuen Erfahrungen, körperliche Gesundheit, stabiles Immunsystem, regt die Blutreinigung in Leber und Milz an aktivierende Wirkung auf die Haut.

METEOREISEN

 

Schützt vor Tumoren und Drüsenleiden.
Unterm Kissen gegen Schlafschwierigkeiten, Erd- und Wasserstrahlen

MOOSACHAT

 

Befreiung, Lösen geistiger Ketten und Verhaftungen, gegen Infektionen und Erkältungskrankheiten, fiebersenkend,
Bauchspeicheldrüse

MOOSOPAL

 

Blutreinigung

Morganit
Rosa Beryll

 

Harnwege

Muskovit

 

 

Marion Burke 10 2000 -2017

abramelin
elfen
angels
engel
garten
gesundheit
guten-appetit
goetter
goetter bilder
haende
handarbeiten
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
planeten
pflanzenweg
pflanzen
pendel.
rituale
seelenwolken
schoepfungsgeschichte
schriften
stammbaum
steine
sonstiges
sternensee
symbolon

Gästebuch
Impressum


Besucherzaehler  

Web Design